On-Page Local SEO – die Checkliste für lokale Unternehmen

On-Page local SEO – Die Checkliste für lokale Unternehmen

Unter On-Page local SEO verstehen wir alle Maßnahmen, die wir auf einer Webseite ergreifen, um eine gute Platzierung innerhalb regionaler Suchergebnisse zu erhalten.
Von einem guten Ranking in ortsgebundenen Suchergebnissen profitieren besonders Unternehmen mit lokalem Kundenstamm. Eine gute regionale Platzierung bedeutet mehr Kunden und Umsätze für dein Geschäft.

Wir haben eine Checkliste mit den wichtigsten local SEO Maßnahmen zusammengestellt :

1. Optimiere dein Logo
Stelle sicher, dass Namen und die Stadt deines Unternehmens im ALT -Tag zu finden sind.

2. Sichtbare Kontaktdaten (NAP- Name, address, phone)
Die wichtigsten Kontaktdaten für local SEO sind der Name deines Unternehmens, deine Adresse und Festnetztelefonnummer. Die meisten Besucher orientieren sich am oberen linken Rand, wo üblicherweise Seitentitel und Logo zu finden sind, um eine Idee vom Inhalt der Webseite zu erhalten. Stelle sicher, dass deine Kontaktdaten dort auf den ersten Blick sichtbar sind.

3. Optimiere deine Meta Daten
Meta Daten sind die Grundlage für local SEO. Damit Suchmaschinen deinen Webseiten Content regional richtig einordnen können ist es sinnvoll sämtliche Meta Descriptions mit deiner Ziel-Region zu versehen. Je nach Zielgruppe können dies Stadt, Kreis oder Bundesland sein.

4. Nutze Google Maps
Verbinde dein Geschäft mit Maps und biete deinen Besuchern hilfreiche Informationen, wie eine Google Karte und Wegbeschreibung. So machst du es potentiellen Kunden einfach, dich zu finden und ersparst ihnen den extra Schritt selbst eine Google Suche zu initiieren. Dies unterstreicht den Servicegedanken deines Unternehmens.

5. Versehe deinen Content mit Links
Vernetze deinen Content als local SEO Maßnahme. Durch Links und Hinweise auf ähnliche Geschäfte, Orte und Veranstaltungen in deiner näheren Umgebung, zeigst du Google mit welcher Art von Webseiten deine Seite assoziiert ist.

6. Nutze Geo-Tags
Local SEO braucht Sprach- und Umgebungstags. Sprachtags, wie US oder DE allein geben nicht ausreichend Aufschluss über die Zielregion. Recherchiere den korrekten Tag, da es einen Unterschied macht, ob du auf den gesamten deutschen Sprachraum oder nur ein deutschsprachiges Land abzielst. Für die Schweiz ist das zum Beispiel de-CH, de-De, wiederum, steht für Deutschland.

7. Verwende Schemata
Local SEO Tools, wie schema.org, helfen dir deine Richsnippets zu optimieren und (Adress-)Schemata auf deiner Webseite einzubauen.

8. Landing Page
Die Landing Page ist die wichtigste Unterseite für local SEO. Sie ist in der Regel die erste Seite, die deine Besucher sehen. Füge den Namen deines Unternehmens, die Adresse und passende Keywörter an allen relevanten Stellen ein, um den Suchmaschinen deutlich zu machen, dass deine Webseite für deine Zielregion besondere Relevanz hat. Bringe diese Informationen im Title-Tag, im H1-Tag, in der URL, im Content und in den ALT-Attributen der Bilder unter.

9. Stelle dein Team vor
Ein local SEO Geheimtipp: Stelle dein Team innerhalb deiner Webseite vor. Verlinke jeweils deren Social Media Kanäle, wie Twitter und LinkedIn, mit der Mitarbeiter Page. Dies schafft Vertrauen und Kontext.

10. Schaffe Publicity in deiner Umgebung
Die Aufmerksamkeit der Presse ist ein local SEO Trumpf. Organisiere mithilfe deiner Webseite regionale Events, um das Interesse von Journalisten zu wecken. Erwähnt die lokale Presse deine Webseite oder dein Geschäft online, hilft dir dies im Google Ranking deiner Region aufzusteigen.